Loading

VON DRUCKEREIEN, DIE ÜBER DEN WIEDERAUFBAU NACH DER PANDEMIE NACHDENKEN, BIS HIN ZU EINEM BERICHT, DER NAHELEGT, DASS SICH DIE VERBRAUCHER AN DIE ONLINE-KOMMUNIKATION GEWÖHNT HABEN.

Nessan Cleary - Journalist & Redakteur · Woche ab dem 17. Mai 2021

Laut Print 21 waren die australischen Drucker, die an der HP-User Konferenz Dscoop teilnahmen, optimistisch, was die Zukunft der Druckindustrie nach der Krise angeht. Sie betonten jedoch die Notwendigkeit, offen für neue Ideen und Möglichkeiten zu sein und waren sich einig, dass die Nähe zum Kunden der Schlüssel ist.

Wenn wir schon bei Australien sind: Sprinter berichtet, dass das Real Media Collective ab Anfang Juni 10 wöchentliche "Power of Print"-Webinare durchführt, um Druckunternehmen bei der Adaption an das Geschäftsumfeld nach der Pandemie zu helfen.

In Europa berichtet das Converter Magazin, dass nun neue Termine für die gemeinsamen Messen ICE Europe, CCE International und InPrint Munich bekannt gegeben wurden. Diese wurden von Juni dieses Jahres auf März 2022 verschoben, was angesichts der aktuellen Pandemie-Situation wesentlich realistischer erscheint.


In der Zwischenzeit berichtet Flexotech aus Großbritannien, dass Colorman, ein Druck- und Verpackungsspezialist mit Sitz in der Nähe von Dublin in Irland, sich für den nativen PDF-Editor Packz von Hybrid Software entschieden hat, um die Effizienz zu steigern und die Kosten in der Druckvorstufenabteilung zu senken.



Print Business bringt einen Bericht über die neuen S5 Flashdry LED-UV-Farben von Toyo für den Bogenoffsetdruck. Es ist keine Gefahren- oder Umweltkennzeichnung erforderlich und die Farbe besteht die Deinking-Tests von Ingede. Die Nachfrage nach dieser Farbe, die in Toyos europäischem Werk in Belgien produziert wird, wurde vom Verpackungssektor angetrieben.

Labels and Labelling berichtet, dass das internationale japanische Druckunternehmen Toppan eine Cloud-basierte ID-Authentifizierungsplattform in China eingerichtet hat, um Kunden ein besseres Engagement zu bieten und das Management der Lieferkette zu verbessern. L&L sagt, dass die ID-Authentifizierungsfunktionen von Toppan zu den kundeneigenen Service-Plattformen hinzugefügt und Informationen mit ERP- und CRM-Systemen geteilt werden können.


Indian Printer and Publisher berichtet über die Pläne von Google, sein News Showcase in Indien einzuführen, nachdem 30 Nachrichtenverlage und Organisationen in Indien unter Vertrag genommen wurden, um Inhalte an Google zu lizenzieren. Im Moment ist dies auf Englisch und Hindi beschränkt, aber andere indische Sprachen werden später hinzugefügt.

ME Printer berichtet über die Saudi Paper Manufacturing Company, die gerade 58 Mio. SAR (12,65 Mio. €) für den Kauf einer Produktionslinie für Tissue-Papierrollen vom italienischen Hersteller Toscotec ausgegeben hat, um ihre Produktion von 100.000 Tonnen auf 130.000 Tonnen pro Jahr zu erhöhen.

ME Printer schreibt auch über die Pläne von Nestlé Ägypten, bis 2022 zu 100 % recycelbare Verpackungsmaterialien zu verwenden. Moataz El Hout, CEO von Nestlé Ägypten, rief alle auf dem lokalen Markt tätigen Unternehmen dazu auf, sich an der Initiative zur Rückgewinnung und zum Recycling von Kunststoffverpackungen zu beteiligen und mehr Investitionen zum Erhalt der Umwelt zu tätigen.

Aus Kanada berichtet Print Action, dass Sun Automation, ein Anbieter von Lösungen für Wellpappenhersteller, mit dem Vertrieb der digitalen Verarbeitungsgeräte von Highcon auf dem nordamerikanischen Markt beginnen wird. Highcon expandiert in der Region und hat seine Mitarbeiterzahl in den ersten vier Monaten dieses Jahres verdoppelt.

Ebenfalls aus Nordamerika berichtet Printing Impressions in einem interessanten Artikel über Papiersubstrate für den Tintenstrahldruck und stellt fest, dass es eine wachsende Auswahl an Papieren für diese Druckmaschinen gibt, die die Arbeit mit ihnen einfacher macht, dass die Drucker aber immer noch vorsichtig sein müssen bei der Auswahl der optimalen Materialien für ihre Kunden.

Schließlich berichtet Africa Print über eine sachliche Studie von Two Sides, die nahelegt, dass vielen Verbrauchern nicht bewusst ist, dass die europäischen Wälder wachsen oder wie viel Papier inzwischen recycelt wird. Stattdessen glauben viele Verbraucher, dass elektronische Kommunikation umweltfreundlicher ist als Papier, was durch die Abhängigkeit von Online-Meetings und -Medien in den letzten Jahren nicht gerade gefördert wurde.

Mon June 14th

Learn with us · offset

Here is what to expect LIVE June 15th, 2021 on our channels

Sun June 13th

Sunday am

However, the trend is clear. We want a greener environment but don't want to pay the price ourselves.

Fri June 11th

Heidelberg now assertin...

Some stories never stop, and apparently, Marco Corvi and his benpac company are one of those...

This week, from concern...

What The Papers Say · Week of June 7th · By Nessan Cleary

Thu June 10th

Drupa is dead

An obituary in form of a review and outlook in one

Tue June 8th

Igepa belux acquires se...

IGEPA BELUX continues on its growth path and acquires Seynhaeve Plastics (B)

Granpak adopts hiflow a...

Granpak, a large packaging manufacturer, that implementing an MIS/ERP can impact an organization WITHOUT spending any additional money

Sun June 6th

Sunday am

Have you ever heard about Eris? It's a dwarf planet...

Fri June 4th

Joanne gore communicati...

Grow Your Personal Brand, Network, Content and Engagement

From new tree plantings...

What The Papers Say · Week of May 31st · By Nessan Cleary